Markus Söder, intelligente Mülltonnen
und die IDV AG

Was haben der Bayerische Ministerpräsident und die IDV AG gemeinsam?
Und was hat das mit Mülltonnen zu tun?

Ganz einfach: Prof. Dr. Jan Dünnweber!
Der OTH Dozent und geschätze Kollege wirkte bei einem KI-Forschungsprojekt der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Regensburg mit.
Dieses befasst sich im Zusammenhang mit Smart Cities damit, Alltagsgegenstände wie Ampeln, Briefkästen oder eben Mülltonnen an das Internet anzuschließen (Internet of Things / IoT).

Im Fall der intelligenten Mülltonnen sollen die Füllstände online abgefragt und so die Abholungen optimiert werden, damit innerhalb derselben Zeit mehr Tonnen geleert werden können.
Das Projekt befasst sich also mit zwei Komponenten:
Zum einen muss die Tonne so intelligent sein, dass der Füllstand abgerufen werden kann – zum anderen muss jeweils die Route optimiert werden.
In der Simulation konnte bereits eine erhebliche Zeitersparnis nachgewiesen werden.

Bei der Präsentation durch Prof. Dünnweber zeigte sich der Ministerpräsident sichtlich beeindruckt.
Wir sind es auch!

Erfahren Sie mehr im Pressebericht des BR.