Agiles Anforderungsmanagement Teil 1
– Agil und klassisch optimal kombinieren

Die richtigen Anforderungen zur richtigen Zeit zu erheben, sie geeignet vorzuhalten und sie zum rechten Zeitpunkt umzusetzen, ist entscheidend für eine erfolgreiche Entwicklung. Agiles Vorgehen eröffnet neue Möglichkeiten und Chancen, bietet aber auch neue Herausforderungen, die entsprechend adressiert werden müssen. Was agiles Anforderungsmanagement von einem klassischen Vorgehen unterscheidet und warum auch in schon vollständig agilen Projekten nicht auf ein angemessenes Anforderungsmanagement verzichtet werden sollte, erfahren Sie im folgenden Vortrag.

Das Thema „Agiles Anforderungsmanagement“ wird in zwei Teile aufgeteilt, wobei jeder Experten Abend auch ohne Kenntnisse der vorherigen Veranstaltung besucht werden kann.

Agenda

  • Einführung und Motivation
  • Der Unterschied zwischen agilem und klassischem Anforderungsmanagement
  • Wie viel Anforderungsmanagement ist nötig?
  • Anforderungen agil erheben
    • Per Story Mapping den Überblick über die Anforderungen erlangen
    • Von der Story Map zur Releaseplanung
    • Von der Story Map zur User Story
    • Techniken zur Beschreibung von Details
  • Ausblick auf Teil II: Qualitätsanforderungen im Anforderungsmanagement